Notiz an mich selbst #7

Hey Leute,

Abitur, Karneval and other stuff!

Meine Woche begann wie jede normale Woche mit Schule! Diese jedoch habe ich nicht mehr lange, da ich im März meinen letzten Schultag habe WOHOOOO! Das heißt, dass an diesem Tag im März unser Abigag ist, wo wir immer Spiele mit den Lehrern spielen, einen Abifilm zeigen und einen Bühnenshow auf die Beine stellen für die Klassen unter uns. Aber VORSICHT: Das Thema ist TOP SECRET
Im April stehen meine Abiturprüfungen an. Diese schreibe ich in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathe und Pädagogik, wobei Pädagogik meine mündliche Prüfung ist.
Nach der Schule starte ich im September eine Ausbildung bei der Stadt Düsseldorf. Ich mache dort ein duales Studium in Richtung Rechtswissenschaften. Ich kann sagen, dass diese Ausbildungsstelle für mich wie ein Sechser im Lotto, da wir dieses Jahr in NRW ein Doppeljahrgang sind, da die 12er und 13er aus den Schulen entlassen werden. Ich möchte nicht wissen, wie überfüllt die Unis dann sind! Deswegen bin ich wirklich froh darüber, dass ich diesen wirklich tollen Ausbildungsplatz bekommen habe und freue mich auch schon, in das Berufsleben einzutauchen!
(Für alle die nicht wissen, was ein duales Studium ist: Ich gehe periodisch zur Uni, in diesem Fall knapp 6 Monate und kann dann das, was ich im Studium gelernt habe in Abschnitten direkt bei der praktischen Arbeit einsetzen, da ich dann zu meiner Arbeitsstelle gehe und dort arbeite :))

Wie ihr auch denke ich wisst, steht Karneval ja schon im Türrahmen 😉 und die Straßen werden von 100000000 verkleideten Menschen unsicher gemacht. Ich darf da natürlich nicht fehlen. Jedoch kann ich dieses Jahr den Karneval nicht so wirklich genießen, da ich im Moment ein wenig krank bin. Sonst wäre ich natürlich mit meinen Freunden zusammen ein wenig feiern gegangen, aber leider kann man daran nichts ändern. Ich hoffe zumindest, dass ich Dienstag wieder fit bin, da dann hier in unserm Dorf der Straßenkarneval stattfindet und ich eigentlich wirklich gerne dort hingehen würde 🙂 Also drückt mir die Daumen 🙂

Im Moment kann ich euch auch ein paar Musiktipps mit auf den Weg geben! In den Charts sind im Moment ein paar echt coole Songs_

Auf Platz 1 liegt der Song : Scream & Shout von Will.I.Am feat. Britney Spears! Ich kann euch nur sagen, dass dieser Song wirklich verdienter Weise auf Platz 1 der Deutsch Single Charts liegt, da dies ein wirklich klasse Partysong ist! Musikalisch ist er eine Niete, da er zu 100% aus Elektronik besteht, aber wenn man mal richtig feiern und tanzen möchte, ist der Song wirklich gut 🙂

Dann kann ich euch noch sagen, dass der Song „Troublemaker“ von Olly Murs wirklich gut ist. Er erinnert ein bisschen an den Song „This Love“ von Maroon 5 und macht wirklich sehr gut Laune!

An exklusiven Musiktipps, die nicht in den Charts sind, kann ich euch im Moment 2 Alben empfehlen:

1.) BOY – Mutual Friends (Die beiden Frauen machen gute Laune Musik. Für jeden ist etwas dabei und man könnte sich das Album jeden Tag rauf und runter anhören, da man nie genug davon bekommt 🙂 Schaut doch einfach mal bei Amazon, vielleicht gefällt es euch ja genau so gut wie mir. 2 Lieder dürften manche von euch auch kennen, da sie zeitweise auch im Radio gespielt wurden und werden)

2.) Janne Schra – Janne Schra (Ein Album benannt nach der Künstlerin selbst. Die ist eine niederländische Sängerin, die durch eine Coverversion von dem Song „One Day/Reckoning Song“ von Asaf Avidan & the Mojos bekannt geworden ist. Ihr Album enthält Musik fürs Herz und beruhigt unglaublich. Sie hat eine wirklich einzigartige Stimme und weiß diese auch einzusetzen! Hört’s euch einfach mal an :))

Am 5. März kommt für mich endlich eines der BESTEN Spiele der Welt auf den Deutschen Markt und ich kann es nicht abwarten, bis ich es endlich in meinen Händen halte! Die Rede ist von dem nagelneuen Teil der bekannten Adventure-Reihe „Tomb Raider“! Angepriesen wird das Spiel damit, dass es in der Geschichte der „Tomb Raider“ – Reihe die BESTEN Grafiken, Stories und Spieltechniken hat. Es ist sozusagen ein Meilenstein in der Spielgeschichte.
Natürlich möchte ich mir davon selbst ein Bild machen und habe das Spiel auch schon seit einiger Zeit vorbestellt, da ich als Vorbesteller noch einige Extras dazu bekomme 🙂 Ich hoffe, dass die Spielemacher mich nicht enttäuschen und ihr Wort halten werden 🙂

Gestern habe ich einen Film geschaut! „The Box“ mit Cameron Diaz und Jason Mardsen! Er begann wirklich gut und spannend und hatte auch einige wirklich gruselige Szenen dabei, jedoch gefiel mir die Auflösung der Geschichte nicht, also war ich insgesamt enttäuscht von dem Film.
Die Story ist recht simpel:
Ein Ehepaar bekommt eine Box geschickt, in der sich ein Knopf befindet. Wenn sie diesen drücken, stirbt auf der Welt irgendein Mensch, den sie nicht kennen, dafür bekommen sie jedoch 1.000.000$! Was macht das Ehepaar nun? Knopf drücken, Knopf nicht drücken? Und wer ist dieser mysteriöse Mann, der ihnen die Anweisungen zur Box gibt? Und was hat die NASA mir der ganzen Sache zu tun?
Die Geschichte basiert auf eine Kurzgeschichte von Richard Matheson namens „Button, Button“.

Nächste Woche habe ich nur 3 Tage Schule, da Montag und Dienstag wegen Karneval ausfallen! Juhu!
Ich wünsche euch jetzt eine schöne Woche und hoffe, dass ich nächste Woche wieder ein bisschen zu erzählen habe 🙂

Notiz Ende

Kevin

Advertisements

Notiz an mich selbst # 6

Türkisch für Anfänger, Die Tribute von Panem und Dirty Dancing! Das ist leider das, was erst nächste Woche auf mich zukommt, jedoch werde ich euch mal von meiner vergangenen Woche erzählen. Ich weiß, dass meine Notiz an mich selbst schon lange nicht mehr gewesen ist, jedoch versuche ich sie wieder wöchentlich einzuführen 😉

Der Montag und der Dienstag begann eigentlich wieder jeder Tag, mit Schule. Diesmal konnte ich jedoch ausschlafen und musste erst zur 3. Stunde in den Unterricht. Juhu! Die Tage vergingen ohne etwas spannendes, bis der Donnerstag kam, da ich dort meine Pädagogikklausur schreiben musste. Diese Klausur war bisher die anstrengenste Klausur, die ich in meinem Leben JE geschrieben habe. Es war wirklich viel zu tun, da wir diesmal zwar einen kurzen Text, jedoch auf viele Aspekte bezogen analysieren mussten.
Ich weiß ja nicht, inwiefern ihr euch da so auskennt, es ging diesmal um die Lebensphase Jugend und die Entwicklungsaufgaben, -wege und die 8 Maximen nach Klaus Hurrelmann. Es war gar nicht viel zu lernen, jedoch ist es schwierig, sie in einen Text zu verfassen, der nicht 10000000 Wörter lang ist. Naja okay, als ich das geschafft hatte, war ich schon mal sehr erleichtert, da am Freitag und nächste Woche Mittwoch meine letzten beiden Klausuren anstanden, für dieses Quartal.
Als dann nach der Mittagspause mein Literaturkurs begann, fand unsere Lehrerin die Idee super, rauszugehen, da es der endlich schönste das des bisherigen Jahres war und wir sogar schon im T-Shirt raus gehen konnten, WEIIII!!!
Die Literaturstunde war relativ sinnlos, da wir zwar was machen sollten, jedoch keine Lust hatten und lieber auf den Tischtennisplatten lagen und die Sonne genossen. Dabei hatten wir dann beschlossen, nächsten Dienstag in den neuen Türkisch für Angänger Film zu gehen, da wir die Serie alle geliebt haben. 🙂
Am Freitag schrieb ich dann meine Deutsch LK (Leistungskurs) Klausur über das klassische Drama „Prinz Friedrich von Homburg“ von Heinrich von Kleist. Ich fand, dass sie gar nicht so schwer war und habe auch ein relativ gutes Gefühl. Ob ich mich da nicht täusche? Mit diesem guten Gefühl ging es dann in das Wochenende, welches mit einer Geburtstagsparty begann, welche wirklich klasse war. Es war jetzt keine „richtige“ Party sondern eher ein gemütliches Beisammensitzen mit viel Gesprächsstoff und viel Gelächter.
Am Samstag war nicht viel zu tun außer, dass ich Abends arbeiten war. Diesmal war es sehr entspannt, da wir genug Leute waren, die mithalfen. Ich kellner in einem italienischen Restaurant. Und lasst mich nicht lügen, es ist das mit ABSTAND BESTE italienische Restaurant in der ganzen Umgebung. Ich bin schon immer gerne dort essen gegangen, weil es einfach klasse schmeckt und ich die Bedienung immer sehr nett fand. Als ich dann las, dass sie neue Servicekräfte suchen, hatte ich mich direkt beworben und war jetzt schon 5 Mal dort helfen. Mir gefällt der Job richtig gut, da das Team sehr nett ist. Abends, nach der Arbeit, gibt es dann immer noch etwas leckeres zu Essen, was natürlich klasse ist. Gestern gab es für mich eine richtig leckere Lasagne mit Pilzen. MEIN GOTT WAR DIE GEIL!!!!!! Auf der Nachhausefahrt habe ich im Auto die Musik lautgedreht und lauthals mitgesungen.

Heute war ein relativ ruhiger Tag. Ich war „nur“ mit meiner Schwester ihre neue Wohnung anschauen. Die ist wirklich klasse. Die hat sie sich wirklich schön ausgesucht, auch wenn sie am anderen Ende des Dorfes ist. Dann habe ich noch ein Nickerchen gemacht und vorhin gab es das erste Eis aus der Eisdiele. Yummy!

Meine nächste Woche wird wirklich klasse. Dienstag geht es, wie ja schon erwähnt, in Türkisch für Anfänger. Mittwoch schreibe ich dann meine letzte Klausur des Quartals (Mathe) und dann geht es am Freitag noch einmal arbeiten, bevor ich am Samstag in das Musical Dirty Dancing nach Oberhausen fahre. Unsere Plätze sind wirklich die BESTEN in der 1. Preisklasse und das alles zum Schultarif von 40€ mit Busfahrt. Kann es besser sein? NEIN!!!!

Ja. Das war meine Woche 😛 Ich hoffe, dass euch die Wiedereinführung der „Notiz an mich selbst“ gefällt und seit gespannt, wie meine weiteren Wochen verlaufen 😉

Bis nächste Woche,

Kevin

Notiz an mich selbst # 5

Erschrecken hoch 70, Praktikum zu Ende und das Grand Prix Wochenende.

Montag begann ganz normal meine Woche! Ich hatte ja noch Praktikum! Dies zog sich dann mal wieder bis Freitag lang. Jedoch muss ich sagen, dass ich ab Mittwoch keine Lust mehr hatte und zurück zur Schule wollte. Das kann ich ja dann ab morgen endlich wieder.
Am Dienstag war ich nach 3 Wochen mal wieder beim Singen! Das hat richtig Spaß gemacht. Wir haben am nächsten Sonntag ja unseren Abendgottesdienst, da müssen wir noch ganz fleißig üben! Wir singen unter anderem auch „Suddenly I See“ von KT Tunstall!
Eigentlich ist der einzige Tag, von dem erzählen kann, der Samstag! Ach ne, Moment! 😀
Nach meinem Praktikum in der Buchhandlung durfte ich mir noch eine Buch aussuchen. Nach langem durch den Laden gehen, habe ich mich für das neue „Biss“ – Handbuch von Stephenie Meyer entschieden. Das ist toll. Meine Güte! Aber in eine Rezi werde ich natürlich berichten.
Ja! Samstag! Da hatte ich um 8 Uhr morgens wieder Fahrstunde. Hatte zum Glück schönes Wetter! Da hab ich dann auch mal gesehen, wo ich hinfahe 😀 Meine erste Fahrstunde war ja im kompletten Regen! Das war wirklich shitte! 😀
Um 14 Uhr bin ich dann zu meiner besten Freundin gefahren, weil wir nach Duisburg mussten. Ich berichtete ja von unserer „Scream“ – DVD –  Nacht! Das war übrigens auch sehr cool. Naja! Wir wollten jetzt natürlich auch Scream 4 sehen! Ich kenne die Filme ja schon was länger, deswegen hatte ich eigentlich schon damit abgeschlossen, dass kein 4. Teil mehr kommt, weil Wes Craven dies sagte. Als ich dann erfuhr, dass doch noch einer kommt, habe ich mich zuerst gefreut. Danach war ich sofort skeptisch, ob eine Fortsetzung nach 10 Jahren pause wirklich das werden könnte.
Naja in Duisburg angekommen waren wir noch im Bahnhof bei Starbucks einen Frappucino trinken und sind danach ganz gemütlich zumKino gebummelt.
Dort angekommen kauften wir unsere Karten und gingen nach oben in die „Lounge“. Dot saßen wir noch rum, weil unser Kino noch nicht offen hatte. Als es dann öffnete, wollte ich uuuuuuuuuuuuuuuuunbedingt ein paar Nachos. Diese hatten jedoh 7! 7!!!!!!!!! EURO! gekostet! Da war ich so geschockt, das meine beste Freundin vorschlug, ob wir nicht ein großes Popkorn nehmen sollten und uns das teilen! Taten wir! Super! Als ich das dann bezahlt hatte, sah ich, dass der Mann eine RIEEEEEEEESEN Tüte nahm! Die war bestimmt so groß, wie ein kleiner Rucksack! Naja… Das Popkorn war so eine Menge! Da haben wir erst einmal gelacht und danach erst auf dem Schild gelesen, dass das 5,5 LITER Popkorn waren! 5,5 Liter! Glaubt ihr kaum!
Naja, im Kino angekommen, saßen wir ganz gut in der 2. Reihe von hinten und hatten beste Sicht auf die Leinwand! Naja gut, jetzt kommt der Bericht vom gucken! (Keine Angst, ich verrate nichts)
Ich bin ja sowieso ein bisschen schreckhaft und ich kann es nicht haben, wenn ganz plötzlich Menschen oder Wesen aus der Ecke gesprungen kommen und dann im Hintegrund auch noch diese typische BUUUUMM! Kommt!
Da die Scream Filme jedoch alle so sind, dass man sich da immer zu Tode erschreckt, begann das bei mir schon in der 1. Minute und zog sich bis zur letzten Sekunde hin… Ich sank schon ganz tief in den Sitzt, damit das keiner mitbekam, wie oft ich mich erschreckt hatte. Meine beste Freundin hat es zum Glück auch nur einmal mitbekommen! Da hatte ich mich aber auch ganz schlimm erschreckt! Ich glaube, da ich mir mein Herz stehen geblieben, für ein paar Sekunden.
Naja… Was solls! Dafür guckt man ja Horrorfilme! Aber im Kino hatte ich noch nie einen Horrorfilm gesehen und wusste nicht, dass man sich da schneller erschreckt, als zu Hause, weil das so LAUT IST!!! Unglaublich!
Zum Film! Der Film war der ABSOLUTE Hammer und ist ein MUSS für jeden Scream Fan! Ich kann nur sagen, das Wes Craven wirklich eine SUPER Fortsetzung geschaffen hat und man ÜBERHAUPT NICHT damit rechnet, was am Ende geschieht! Es ist so gut getarnt, dass man dann hinterher da sitzt und sich wundert, dass es jetzt so ist, wie es ist!
Naja, super! Nach dem Kino fuhren wir wieder nach Hause! Als ich dann wieder zu Hause war, habe ich den Grand Prix angeschaltet und geschaut!
ES WAR MIT ABSTAND DER SCHLECHTESTE GRAND PRIX SEIT JAAAAHREN!!!! Ich fand, dass die Lieder alle außer 5 sehr grottig waren. IRLAND! HALLO! Was finden bitte alle an diesem Lied! Hat ja zum Glück auch nicht gewonnen. Das war ganz schlimm. Azerbeijan war auch nicht gut. Das Lied fande ich sehr langweilig und muss sagen, dass die Schweiz ein viel besseren Song hatte und diese nette Dame nicht den letzten Platz verdient hat!
Lena war mit Abstand wieder eine der besten, muss ich sagen. Das Lied war super, sie war super und hat ja auch schon eine sehr gut Leistung vollbracht mit dem 10 Platz und 98 Punkten! Sonst sind die Ganstgeberländer immer unter den letzten 5 gewesen! Da hat Lena mal wieder einiges rausgerissen! Bei ihr haben die Leute in der Halle auch am leutestetn gejubelt!
Naaaaaaaaaaaaa gut! Das ist jetzt ganz viel, was ihr gelesen habt und ich hoffe, ihr seit nicht zu müde vom ganzen Lesen!
Hinterlasst mit Kommis mit euren Meinungen zum ESC und Scream 4 und ich schreib nächste Woche wieder 😉

Kevin 🙂

Notiz an mich selbst # 4

Heute ist Muttertag. Diese Woche war anstrengend, jedoch der Hammer!

Fange ich mal an. Diese Woche war meine erste Praktikumswoche. Ich mache mein Praktikum ja in einer Buchhandlung und ich kann darüber nur gutes erzählen, da es wirklich riesen Spaß macht. Ich darf so viel machen. BASTELN! Oh ja, basteln darf ich auch sehr viel. Na klar muss man auch mal Sachen machen, die nicht so toll sind, wie spülen oder Staub wischen, jedoch kann ich auch die frisch eingetroffenen Buchkisten auspacken und die Etiketten auf die Bücher kleben. Das ist wirklich cool. Da stehe ich dann immer und denke mir: „Dieses Buch muss ich auch noch lesen, dieses auch! Und dieses Auch!“

In den Pausen bin ich meist im Aufendhaltsraum und lese dort. Als Mitarbeiter der Buchhandlung(ja, auch als Praktikant) kann man sich dort Leseexemplare zum Lesen ausleihen. Ich habe schon 1 Buch gelesen in 3 Tagen „Stll schweigt die Nacht“ heißt das! Aber eine Rezi kommt dazu noch.

Ja, diese Woche habe ich auch viel für unsere Bücherei geplant, da wir ja nächsten Monat eine Lesung in der Bücherei haben. Habt ihr aber wahrscheinlich schon gelesen, oder? Ja! Ich habe Plakate drucken lassen, mit der Autorin geredet, ganz viel telefoniert und vieles, vieles mehr. Jetzt hoffen wir noch auf viele, viele Zuschauer und freuen uns alle auf einen schönen Abend!

Gestern hatte ich frei! Da musste ich nicht zum Buchladen. Ich hatte aber meine 3. Fahrstunde. Bin wieder durch die Gegend gedüst. Das war nicht so anstrengend, wie letzte Woche, aber ich musste wieder sehr viel beachten.
Dann war ich morgens mit meiner Mama noch in Geldern ein bisschen was einkaufen. Dort habe ich ein Slush-Eis getrunken. Ich hatte nämlich letzte Woche das ganz starke Bedürfnis, eines zu haben. Ich wollte mich schon in den Bus setzten, nach Geldern fahren, mir eins kaufen und wieder nach Hause fahren. Das habe ich jedoch gelassen, Da seht ihr aber mal, wie groß das Bedürfnis nach einen Slushie war.
Ja. Mittags musste ich dann auf einer Hochzeit singen. Die Hochzeit war sehr schön und die Braut hatte ein wirklich schönes Kleid an, muss ich zugeben.
Abends habe ich dann mit meiner Mama DSDS geschaut, obwohl ich ja überhaupt kein Fan davon bin. Naja das Lied „Call my name“ ist wieder mal so ein Bohlen-Schrott und Pietro ist auch nicht gerade der tollste. Er kann zwar entertainen, aber singen tut er nur so lala! Sarah war die bessere Sängerin, ganz klar. Aber ich äußere mich dazu nur kurz, da mich dieses ganze Format, wie das Supertalent auch, nicht sonderlich interessiert und man durch diverse Presseschlagzeilen im Internet und ähnliches sowieso davon erschlagen wird. Da muss man das gar nicht mehr gucken.

Heute an Muttertag, mache ich mal ein bisschen Entspannung und wir grillen nachher noch. Ich berichte natürlich nächste Woche wieder von meinen Abendteuern und hoffe, dass ihr noch ein schönes Wochenende habt.

Alles Liebe,

Kevin

Notiz an mich selbst #3

Heute bin ich schon wieder um 7.25 Uhr aufgestanden. Habe noch eine lange Nacht vor mir und gucke die 3 Scream Filme alle hintereinander weg.
So sieht mein Tag heute aus. Aber wie wir wissen, geht es in meinen Notizen nicht um heute oder morgen, sondern um die vergangenen Woche.
Letzten Sonntag war ja Ostern. Wir sind zu meinem Onkel gefahren. Dort angekommen, gab es erst einmal wirklich leckeren Kuchen. Das Highlight dieses Tages war wirklich das iPad.
Mein Onkel hat sich tatsächlich ein iPad zugelegt. Es kommt jetzt nicht an ein Netbook heran, ist jedoch ein tolles Teil zum rumspielen und wenn man wirklich mal was außerhalb machen möchte, ist es sehr gut zum herumtragen. Auf diesem iPad habe ich dann einen „Einbürgerungstest“ gemacht und mit 31 von 33 richtigen Antworten den Einbürgerungstest bestanden. Ich darf also in Deutschland bleiben.
Danach habe ich zusammen mit meiner Tante das Essen für den Abend vorbereitet. Das ist immer sehr lustig.
Abends sind wir dann gemütlich nach Hause gefahren. Da Nachts ja auch nichts vernünftiges im Radio kommt, sondern nur 1Live Clubbing, haben wir herumgezappt und sind auf WDR2 stehen geblieben. Dieser hatte aber auch nichts besseres zu tun, als ein Live Konzert von Kim Wilde zu spielen. Naja besser als ein anderer, doofer Interpret.
Am nächsten Tag bin ich gegen Abend dann auf ein Osterfeuer zu meiner besten Freundin gefahren. Es begann so gegen 5. Dort angekommen habe ich erst einmal ein Stück Karottenkuchen gegessen. Mein Gott war der lecker. Als es dann gen Abend ging, sind meine beste Freundin und ich rein gegangen und haben Final Destination 3 im TV geschaut.
Als dann am Dienstag wieder das „normale“ Leben nach den Feiertagen los ging, bin ich ein bisschen Einkaufen gefahren.
Am Donnerstag dann, passierten 2 wunderbare Dinge. Ich bekam mein neues Mikrofon gelifert und ich hatte meine erste Fahrstunde. Die erste Fahrstunde war der Hammer. Ich bin mit einem Auto einfach so durch die Gegend gefahren. Das war schon cool. Es hatte leider nur aus Eimern geschüttet und ich konnte nicht sehr viel sehen. Es war so, als würde ich unter einem Wasserfall stehen.
Ach ja und noch etwas. Es ist ja Frühling, wie ihr schon so mitbekommen habt. Und das ist meine Lieblingszeit. Wisst ihr warum? Weil dort immer die meisten Gewitter sind. Ich liebe Gewitter. Das gibt mir das Gefühl von Geborgenheit. Aber nur so lange, wie ich im Haus bin.
Mein Mikro ist auch super. Habe schon viel damit ausprobiert und muss sagen, dass es mir sehr gut gefällt. Wenn es jetzt aber bald wieder so heiß wird und mein Zimmer zur Sauna wird, werde ich lieber raus gehen, als drinnen zu bleiben.
Gestern habe ich dann auch den ganzen Tag an einem Lied gesessen. Ist wirklich toll geworden, das muss ich sagen. Ich bin stolz auf meine erste Produktion mit dem Mikro.
Ein kleinen Einblick in die Zukunft gebe ich euch aber schon. Am Montag sind die Ferien ja leider zu Ende, aber ich habe danach direkt 2 Wochen Praktikum. Dies mache ich in einer Buchhandlung. Ist das nicht toll? Ich freue mich schon richtig darauf.

Alles Liebe,

Kevin

Notiz an mich selbst #2

Heute ist Weltbuchtag. Kevin ist krank… Na wunderbar. Aber hier geht es ja nicht um heute, sondern um die letzten Tage.
Am Sonntag habe ich zuerst einmal mit meinen Family gegrillt. meine Schwestern mit ihren beiden Freunden, Mama, Papa und ich.
Gegen Nachmittag bin ich dann mit Papa in den Ruhrpott zu meiner Cosuine gefahren. Dort angekommen, hat mein Papa sich erst einmal wieder 100000000 Stunden mit den Leuten da unterhalten. Ich kann das ja gar nicht haben, wenn ich zu meiner Cousine fahre, dass dann noch jemand dabei ist, weil ich die halt besuchen will. Aber naja. Als dieser dann endlich weg war, haben wir Abends direkt gekniffelt. Das war wirklich lustig. Ich habe verloren 😀

Als ich dann am nächsten Morgen merkte, dass ich kein Buch eingepackt hatte, war ich schon ein bisschen wütend, aber eigentlich habe ich das sowieso nicht gebraucht. Nächsten Tag sind meine Cousine und ich dann zu meiner Tante gefahren. Wir mussten sowieso noch was einkaufen und sind dann zu meiner Tante gefahren. Dort sind wir zu erst durch die City gelaufen. Habe mir dann ein neues Hemd bei H&M gekauft. Sieht wirklich toll aus. Dann aßen wir einen Döner und sind zum kaufland gegangen. Dort kauften wir Essen für die restlichen Tage. Wieder zu Hause haben wir dann Abends gepokter, bei welchem ich alle abgezogen habe und die 50.000 Euro Monopolygeld gewann.

Am Dienstag sind meine Cousine und ich dann zum Rhein-Rhur-Zentrum gefahren. Dort genossen wir zuerst einen „Swirl“ in der Fressmeile und zogen danach weiter zu Saturn. Dort probierte ich zuerst den Nintendo3DS aus, welcher gar nicht mal so toll war, wie alle sagen.
3D Ferseher wurde auch mal geschaut und die Abteilung mit den Filmen. Ich kaufte mir auch die Bluray „Das Leben vor meinen Augen“. Dieser Film ist einsame Spitze. Er ist zwar etwas uneinsichtig und unübersichtlich, doch sobald man das Ende kennt, gibt das alles einen Sinn.

Am Mittwoch kam dann gegen Mittag meine tante vorbeigewackelt. Diese ging mit uns noch einmal zum RRZ und schenkte mir und meiner Cousine diesmal etwas, was wir uns aussuchten. Ich suchte mir von Friends die Staffeln 2 + 3 aus. Jetzt kann ich hier zu Hause immer Friends gucken ich mich dabei tot lachen 🙂
Abends schauten wir dann noch den Film „Freeze“ war ein Horror – Thriller. Der war wirklich gut.

Am Donnerstag, war dann der Tag, an dem ich wieder nach Hause musste. Da ich direkt neben der niederl. Grenze wohne, sind meine Cousine, ihr Freund und ich nach Venlo noch ein bisschen shoppen gefahren. Da habe ich dann eine neue Badehose und einen Block gefunden 🙂

Heute am Weltbuchtag habe ich die Eier für Ostersonntag gefärbt, damit ich auch schön viel suchen kann.

Bis dann

Kevin

Notiz an mich selbst #1

Heute beginnen die Ferien! Das ist ja schon mal etwas ganz positives. Ab morgen bin ich dann für 5 Tage bei meiner Cousine und ich denke, dass dies wieder sehr lustig werden wird.
Jetzt erzähle ich aber erstmal ein bisschen über die vergangenen Tage.

Letzte Woche habe ich einiges an Klausuren wieder bekommen, die alle für mich gut gelaufen sind. Keine ist daneben gegangen und ich habe nach den Ferien nur noch 12 Woche, dann gehe ich ich, wenn ich das Schuljahr schaffe, was ich eigentlich mich Links mache :D, in die 12. Klasse und der Ernst des Lebens beginnt. Leistungskurse, Grundkurse, 5 stündige Klausuren etc. Das wird ein „Spaß“.
Das geht jetzt alles ganz ruckzuck und ich bin fertig. Gester gerade erst, war der letzte Tag der 13er. Es war wie jedes mal an diesem tag Abi-Gag in der Schule und die Lehrer wurden veräppelt 😀 Das ist eigentlich immer sehr lustig. Deren Thema war „Abiteuerland – 13 Jahre im tempel mit      Di(eh)r“ Dies liegt daran, da unter Direktor Diehr heißt. Also muss man das ja irgentwie da einbauen. 😀

Ja, der Rest der letzten Woche war sonst recht unspektakulär. Ach ne, Moment. MONTAG! Montag hatte ich meine theoretische Fahrschulprüfung. Natürlich habe ich diese mit 0 Fehlerpunkten bestanden 🙂 Jetzt habe ich am 28.04 meine erste Fahrstunde. Darauf freue ich mich ja schon ein bisschen. Autofahren macht bestimmt Spaß 😀 Ich lasse das einfach mal auf mich zukommen 😀

Letzte Woche, also genau vor 7 Tagen, war ich im Movie Park Germany. Das war ein Spaß. Achterbahnen, Top Spin, Simulatoren und Wasserbahnen. Das Wetter war natürlich auf meiner Seite und es war nicht zu warm, nicht zu kalt und es hat nicht geregnet. Das war das perfekte Movie Park Wetter. Unten hänge ich mal ein paar Fotos, oder eher 1 Foto an 😛

Joa. Was bleibt noch zu sagen. Ich freue mich auf meinen „Urlaub“ bei meiner Cousine, da dies immer der Hammer ist und richtig Spaß macht. Berichtet wird natürlich auch 🙂

Kevin