Wie ein Licht in der Nacht… oder so !

Heute wollte ich euch noch einmal meine Rezension zu dem Buch „Save Haven“ bzw. „Wie ein Licht in der Nacht“ von Nicholas Sparks ans Herz legen.

Das mache ich natürlich nicht aus Lust und Laune, sondern habe einen ganz bestimmten Grund dafür 😉

Zuerst einmal klicke bitte ———–> HIER   um zu meiner Rezension zu diesem Buch zu gelangen. Danach komme bitte wieder und lese, was ich zu sagen habe 🙂

Am 14. Februar, erscheint in den USA der gleichnamige Film zu dem Roman! Natürlich war von Anfang an klar, dass Nicholas Sparks es sich nicht nehmen lässt, seinen vorletzten Roman zu verfilmen, da es in der heutigen Zeit so gut wie alle Bücher von ihm geschafft haben, verfilmt zu werden. Das Gute an der Sache ist, dass Sparks die Drehbücher zu seinen Buchverfilmungen selbst schreibt oder zumindest an ihnen mitwirkt. Das führt natürlich dazu, dass sie die Producer der Filme nicht irgendeinen Firlefanz dazu dichten können und die Filme wirklich sehr nah am Roman bleiben.
Ein weiteren tollen Effekt hat dies auch. Sparks sucht sich viele Schauspieler selbst aus und kann somit seine Charaktere am besten verkörpern und ihnen genau das geben, was sie im Buch ausmachen. Als Beispiel kann ich dazu nur nennen, dass Sparks sich für sein Buch „Mit dir an meiner Seite“ natürlich auch Gedanken gemacht hat, wen er denn nun für Ronnie casten soll und wie er sagte, hatte er die Figur Ronnie im Roman perfekt für die Schauspielerin Miley Cyrus zugeschnitten, da er von Anfang an wollte, dass sie die Rolle der Ronnie übernimmt, was sie letztendlich auch getan hat, wie wir im gleichnamigen Film sehen können!

Jetzt will ich aber nicht zu sehr abschweifen, da es hier ja um „Wie ein Licht in der Nacht“ geht. In Deutschland erscheint der Film am 7. März in den Kinos und kann von allen Buchfans von dann an verschlungen werden 😉
Zu viel möchte ich an der Stelle gar nicht verraten, sondern euch einfach gespannt auf den Film zugehen lassen und euch noch eines mit auf den Weg geben:
Wer denkt, dass dieser Film wieder eine TYPISCHE Sparks Story ist, hat sich gewaltig geschnitten 😉 Natürlich kommt die Liebesgeschichte in der Story nicht zu knapp, jedoch hat Sparks diesmal auch einige, na wie soll ich’s sagen… Krimi-Elemente eingebaut, die für die perfekte Spannung im Film und natürlich im Buch sorgen!

Aber ich will euch jetzt nicht tot labern, schaut euch einfach den Trailer an und schreibt mir doch einfach in die Kommentare, ob ihr das Buch gelesen habt und wenn ja, wie ihr es fandet. Habt ihr es nicht gelesen, freut ihr euch auf den Film?

Advertisements

Notiz an mich selbst #7

Hey Leute,

Abitur, Karneval and other stuff!

Meine Woche begann wie jede normale Woche mit Schule! Diese jedoch habe ich nicht mehr lange, da ich im März meinen letzten Schultag habe WOHOOOO! Das heißt, dass an diesem Tag im März unser Abigag ist, wo wir immer Spiele mit den Lehrern spielen, einen Abifilm zeigen und einen Bühnenshow auf die Beine stellen für die Klassen unter uns. Aber VORSICHT: Das Thema ist TOP SECRET
Im April stehen meine Abiturprüfungen an. Diese schreibe ich in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathe und Pädagogik, wobei Pädagogik meine mündliche Prüfung ist.
Nach der Schule starte ich im September eine Ausbildung bei der Stadt Düsseldorf. Ich mache dort ein duales Studium in Richtung Rechtswissenschaften. Ich kann sagen, dass diese Ausbildungsstelle für mich wie ein Sechser im Lotto, da wir dieses Jahr in NRW ein Doppeljahrgang sind, da die 12er und 13er aus den Schulen entlassen werden. Ich möchte nicht wissen, wie überfüllt die Unis dann sind! Deswegen bin ich wirklich froh darüber, dass ich diesen wirklich tollen Ausbildungsplatz bekommen habe und freue mich auch schon, in das Berufsleben einzutauchen!
(Für alle die nicht wissen, was ein duales Studium ist: Ich gehe periodisch zur Uni, in diesem Fall knapp 6 Monate und kann dann das, was ich im Studium gelernt habe in Abschnitten direkt bei der praktischen Arbeit einsetzen, da ich dann zu meiner Arbeitsstelle gehe und dort arbeite :))

Wie ihr auch denke ich wisst, steht Karneval ja schon im Türrahmen 😉 und die Straßen werden von 100000000 verkleideten Menschen unsicher gemacht. Ich darf da natürlich nicht fehlen. Jedoch kann ich dieses Jahr den Karneval nicht so wirklich genießen, da ich im Moment ein wenig krank bin. Sonst wäre ich natürlich mit meinen Freunden zusammen ein wenig feiern gegangen, aber leider kann man daran nichts ändern. Ich hoffe zumindest, dass ich Dienstag wieder fit bin, da dann hier in unserm Dorf der Straßenkarneval stattfindet und ich eigentlich wirklich gerne dort hingehen würde 🙂 Also drückt mir die Daumen 🙂

Im Moment kann ich euch auch ein paar Musiktipps mit auf den Weg geben! In den Charts sind im Moment ein paar echt coole Songs_

Auf Platz 1 liegt der Song : Scream & Shout von Will.I.Am feat. Britney Spears! Ich kann euch nur sagen, dass dieser Song wirklich verdienter Weise auf Platz 1 der Deutsch Single Charts liegt, da dies ein wirklich klasse Partysong ist! Musikalisch ist er eine Niete, da er zu 100% aus Elektronik besteht, aber wenn man mal richtig feiern und tanzen möchte, ist der Song wirklich gut 🙂

Dann kann ich euch noch sagen, dass der Song „Troublemaker“ von Olly Murs wirklich gut ist. Er erinnert ein bisschen an den Song „This Love“ von Maroon 5 und macht wirklich sehr gut Laune!

An exklusiven Musiktipps, die nicht in den Charts sind, kann ich euch im Moment 2 Alben empfehlen:

1.) BOY – Mutual Friends (Die beiden Frauen machen gute Laune Musik. Für jeden ist etwas dabei und man könnte sich das Album jeden Tag rauf und runter anhören, da man nie genug davon bekommt 🙂 Schaut doch einfach mal bei Amazon, vielleicht gefällt es euch ja genau so gut wie mir. 2 Lieder dürften manche von euch auch kennen, da sie zeitweise auch im Radio gespielt wurden und werden)

2.) Janne Schra – Janne Schra (Ein Album benannt nach der Künstlerin selbst. Die ist eine niederländische Sängerin, die durch eine Coverversion von dem Song „One Day/Reckoning Song“ von Asaf Avidan & the Mojos bekannt geworden ist. Ihr Album enthält Musik fürs Herz und beruhigt unglaublich. Sie hat eine wirklich einzigartige Stimme und weiß diese auch einzusetzen! Hört’s euch einfach mal an :))

Am 5. März kommt für mich endlich eines der BESTEN Spiele der Welt auf den Deutschen Markt und ich kann es nicht abwarten, bis ich es endlich in meinen Händen halte! Die Rede ist von dem nagelneuen Teil der bekannten Adventure-Reihe „Tomb Raider“! Angepriesen wird das Spiel damit, dass es in der Geschichte der „Tomb Raider“ – Reihe die BESTEN Grafiken, Stories und Spieltechniken hat. Es ist sozusagen ein Meilenstein in der Spielgeschichte.
Natürlich möchte ich mir davon selbst ein Bild machen und habe das Spiel auch schon seit einiger Zeit vorbestellt, da ich als Vorbesteller noch einige Extras dazu bekomme 🙂 Ich hoffe, dass die Spielemacher mich nicht enttäuschen und ihr Wort halten werden 🙂

Gestern habe ich einen Film geschaut! „The Box“ mit Cameron Diaz und Jason Mardsen! Er begann wirklich gut und spannend und hatte auch einige wirklich gruselige Szenen dabei, jedoch gefiel mir die Auflösung der Geschichte nicht, also war ich insgesamt enttäuscht von dem Film.
Die Story ist recht simpel:
Ein Ehepaar bekommt eine Box geschickt, in der sich ein Knopf befindet. Wenn sie diesen drücken, stirbt auf der Welt irgendein Mensch, den sie nicht kennen, dafür bekommen sie jedoch 1.000.000$! Was macht das Ehepaar nun? Knopf drücken, Knopf nicht drücken? Und wer ist dieser mysteriöse Mann, der ihnen die Anweisungen zur Box gibt? Und was hat die NASA mir der ganzen Sache zu tun?
Die Geschichte basiert auf eine Kurzgeschichte von Richard Matheson namens „Button, Button“.

Nächste Woche habe ich nur 3 Tage Schule, da Montag und Dienstag wegen Karneval ausfallen! Juhu!
Ich wünsche euch jetzt eine schöne Woche und hoffe, dass ich nächste Woche wieder ein bisschen zu erzählen habe 🙂

Notiz Ende

Kevin

Mein „neuer“ Youtube Kanal!

Hey Leute 🙂

Ich habe mir überlegt, meinen Blog wieder aufzunehmen und hier und da mal ein paar Sachen zu schreiben 🙂
Seien es Rezepte zu meinen Back- und Kochvideos oder Buch- und Filmrezensionen!
Unten findet ihr jetzt erstmal alle meine bisher veröffentlichten Videos 🙂
Viel Spaß 🙂

 

Pitch Perfect (Cups Tutorial)

Pitch Perfect – Cups [Cover]

Titanium – David Guetta feat. Sia [Cover]

Wusstet ihr, dass…?!

Schoko-Mandel-Küchlein

Lise Rock ’n‘ Pop Event

Hallo ihr Lieben,

heute mal wieder ein Event, was ich euch ans Herz legen möchte. Meine Stufe in der Schule veranstaltet diesen Monat ein Musikevent mit Songs aus den Charts aber auch selbst geschriebenen Songs. Wir versuchen jetzt ganz viele Leute anzulocken und zuzuhören.

Hier die wichtigsten Daten:

Wann: 26.04 um 19 Uhr
Wo: Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums
Adresse: Friedrich-Nettesheimweg 6-8 , 47608 Geldern
Kosten: FREIER EINTRITT!!!! (Spenden für die Stufenkasse erwünscht)

Wäre echt cool, wenn einige von euch vorbeikommen und das Event anschauen!

Vielleicht bis dahin,

Kevin 🙂

[Rezension] Das Syndikat – Fran Ray

Als in einem Restaurant in Brüssel eine Bombe hochgeht und die gerade frisch gekürte Preisträgerin Karen Burnett in diesem Restaurant gegessen, wird sie von diesem Zeitpunkt an in eine Geschichte verwickelt, die sie nicht mehr loslässt. Sie begibt sich in Gefahr.

Plausibler Roman mit Stärken und Schwächen.

Das Buch von Fran Ray ist ein Thriller, den es noch nicht so oft gibt. Ihr Stil ist ein anderer als in vielen anderen Büchern und sie versucht ihren Roman damit spannend zu halten, in dem sie um die Hauptgeschichte noch andere Geschichten herum schreibt. Sie wechselt zwischen den Kapiteln den Schauplatz und versucht so eine nicht allzu eintönige Geschichte zu erschaffen. Meiner Meinung nach ist dieser Schauplatzwechsel nicht nötig, da dieser den Leser schnell verwirren kann, auch wenn am Anfang eines Kapitels steht, wenn der Schauplatz gewechselt wurde.

Die Charaktere in dem Roman sind wirklich sehr gut erschaffen und man baut schnell eine Beziehung zu ihnen auf und man kann sich somit perfekt in sie hineinversetzen, zumindest in die Hauptcharaktere.

Die Geschichte an sich kann mit vielen anderen Thrillern mithalten, ist jedoch nicht DER Thriller den man als sein Lieblingsbuch bezeichnen kann. Er hat zwischenzeitlich spannende Elemente, hat mich jedoch in vielerlei Hinsicht nicht überzeugt und wurde auch an manchen Stellen langweilig, so dass das Lesen schwierig wurde. Sicherlich steckt hinter der Idee eine super Geschichte, die auch viele Menschen überzeugen wird, jedoch kann ich aus meiner Perspektive nicht behaupten, dass es ein Buch wird, welches ich drei Mal lesen könnte.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass die Geschichte an sich ihre Stärken und Schwächen hat und der Roman für mich nicht zu einem meiner Lieblingsbücher wird. Andererseits wird die Geschichte bestimmt ihr Publikum finden und wird es auch mit Sicherheit schaffen andere Personen zu überzeugen. Das einzige, was ich wirklich gut fand, sind die Charaktere, da diese wirklich klasse erschaffen wurden.

_____________________________

Titel: Das Syndikat

Autor: Fran Ray

Seitenzahl: 480 Seiten

Verlag: Bastei Lübbe Verlag (http://www.luebbe.de/)

Erscheinungsdatum: 2012

Taschenbuch

Preis: 8,99 Euro

Zu kaufen bei Amazon.de (http://www.amazon.de/Das-Syndikat-Thriller-Fran-Ray/dp/3404166302/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1329810164&sr=1-1)

Zur Verfügung gestellt von Blogg dein Buch (http://www.bloggdeinbuch.de/)

[Rezension] Solange du mich siehst – Cecelia Ahern

Cecelia Ahern hat in ihrer Babypause keinen neuen Roman geschrieben, was natürlich verständlich ist. Da sie uns aber nicht zu lange warten lassen möchte, veröffentlicht sie nun zwei ganz neue Kurzgeschichten, welche sie in dieser Pause geschrieben hat.
Zu dem Inhalt kann man nicht viel sagen, da man sonst zu viel verraten würde. Das einzige was man dazu sagen „darf“ ist:

Die erste Geschichte heißt „Im Lächeln der Erinnerungen“ in ihr geht es um vergangene Erinnerungen und die Chance diese zu verändern und in das Gedächtnis zu pflanzen.

Die zweite Geschichte heißt „Das Mädchen im Spiegel“ und handelt von einer Frau welche ein Angebot ihres Spiegelbildes bekommt.

Beide Geschichten sind wieder typisch Cecelia Ahern wobei mir jedoch die zweite Geschichte um weiten mehr gefallen hat, als die erste. Man kann sagen, dass die zweite Geschichte von der Autorin etwas ganz neues ist, da diese, wie sie auch selbst sagt, sehr düster ist und man dies von ihr noch gar nicht kennt.

Die erste Geschichte fand ich wirklich verwirrend, da man an gewissen Stellen, meiner Meinung nach, nicht wirklich verstanden hat, was passiert. Vor allem am Ende war ich wirklich verwirrt. Ich bin mir nicht sicher ob es wirklich an der Geschichte liegt oder daran, dass ich nicht gründlich genug gelesen habe.

Jedoch kann man zusammenfassend sagen, dass Cecelia Ahern die Zeit wirklich toll überbrücken möchte und auch die Kurzgeschichten mit ihrem Charme den Leser in den Bann ziehen und man wirklich wieder das Gefühl hat, mitten in den Geschichten von Cecelia Ahern zu sein.

___________________________

Titel: Solange du mich siehst

Autor: Cecelia Ahern

Seitenzahl: 122 Seiten

Verlag: Krüger Verlag

Erscheinungsdatum: 2012

Hardcover

Preis: 9,99 Euro

Das Lächeln der Frauen – Nicholas Barreau

Was ist, wenn euer Leben keinen Sinn mehr macht und ihr als letzten Ausweg den Selbstmord seht? Was ist, wenn ein Polizist verhindert, dass ihr von der Brücke springt, ihr geht und er euch verfolgt?
Was ist, wenn ihr euch nur noch in einen Buchladen retten könnt, euch ein zufälliges Buch kauft, es liest und euch auffällt, dass ihr die Hauptfigur in dem Buch seid?

Aurelie Bredin wohnt in Paris und ihr ist, nachdem ihr Freund sie betrogen hat, genau dies wiederfahren.  Sie hat den Roman in einem Zug gelesen und ist fasziniert, als sie merkt, dass sie die Hauptperson des Romans ist, obwohl die den Autor nicht kennt und noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Schnell begibt sie sich auf die Suche nach dem Autor und trifft im vertretenden Verlag auf André Chabanais, dem Lektor, der das Buch verlegt hat.
Aurélie beginnt, mit dem Autor Kontakt aufzunehmen, muss jedoch bald feststellen, dass er nicht der gleiche ist, wie sie gedacht hat.

Ein Buch, das mit einem Lachen beginnt und mit einem aufhört.

Die Geschichte ist wirklich klasse. Man kann nicht stoppen sie zu lesen, da man wissen möchte, wie es weiter geht und man auch das Gefühl hat, hautnah dabei zu sein.

Die Charaktere der Geschichte sind wirklich einzigartig und man kann sich in beide sehr gut hineinversetzen, da beide wirklich sehr detailliert beschrieben sind und man auch die Geschichte aus ihrer Sicht verfolgt. Dies macht bei diesem Roman auch Sinn, da man ohne beide Sichten nicht alles erfahren würde, was für den Verlauf der Handlung wichtig ist.

Die Umgebung des Romans ist die Stadt der Liebe, oder der Lichter oder auch die größte Modemetropole, Paris. Man hat das Gefühl der Stadt ganz nah zu sein und da auch alle Schauplätze des Romans echt sind, kann man sich der Geschichte noch näher fühlen, als man ihr sowieso schon ist. Man könnte wenn man wollte auch der Geschichte folgen und die Schauplätze bereisen.

Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass die Geschichte eine wirklich tolle Lektüre für zwischendurch und das Herz ist. Man kann sie immer lesen und sie wird bestimmt jedem Paris oder Romantik Fan begeistern.

___________________________

Titel: Das Lächeln der Frauen

Autor: Nicholas Barreau

Seitenzahl: 336 Seiten

Verlag: Thiele Verlag

Erscheinungsdatum: 2010

Hardcover

Preis: 18,00 Euro